Master Tung Akupunktur: Hochwirksam mit wenigen Stichen

Die Master Tung Akupunktur hat während der letzten Jahre zunehmend an Beliebtheit und Bedeutung gewonnen. In der Schweiz ist sie noch relativ unbekannt. Dabei bewährt sich die Methode sehr gut bei Schmerzen und inneren Erkrankungen.

Master Tung Ching Chang (1916 – 1975) praktizierte diese seit der Han-Dynastie bestehende Akupunkturmethode, die innerhalb seiner Familie von Generation zu Generation jeweils nur mündlich
an den ältesten Sohn weitergegeben wurde. Er gilt als grösster Akupunkturarzt des 20. Jahrhunderts.
Die Effektivität seiner erfolgreichen Akupunkturmethodemit wenigen Nadeln ist unübertrefflich.

Ganzheitliche Regulation

Tungs Akupunktursystem besteht aus über 180 hoch wirksamen sogenannten Extrapunkten, die sowohl auf als auch zwischen den uns aus der TCM bekannten Meridianen liegen. Nur Fernpunkte der Extremitäten werden genadelt; Punkte auf dem Rumpf werden meist geblutet. Ein Akupunkturpunktfür viele Erkrankungen und viele Erkrankungen mit wenigen Punkten behandeln, das ist das Prinzip, nach dem Meister Tung gearbeitet hat. Durch die ganzheitliche Regulation des sogenannte Zang Fu Systems werden Schmerzen wie auch innere Erkrankungen erfolreich behandelt. Die Tung Akupunktur ist eine ausschliesslich meridianorientierte Akupunkturmethode. Schmerzfreiheit wird als ein Indikator für den harmonischen ungestörten Fluss von Qi und Blut in den Leitbahnen verstanden. Schmerzfrei zu sein, bedeutet, dass sich das Meridiansystem in einem Zustand der «Balance» befindet. Ist der Fluss jedoch behindert, kommt es in einem oder mehreren Meridianabschnitten zu lokalen Dysbalancen, die sich in einer Qi-Stagnation und/oder Blutstase manifestieren. Diese Stagnationen und Stasen bilden nach Auffassung der Chinesischen Medizin die pathophysiologische Ursache für Schmerzen.

Einteilung nach Körperzonen

Einmalig ist auch Master Tungs Klassifikation der Punkte nach Körperzonen, denen verschiedene
Wirkmechanismen und Charakteristika zugeordnet sind. So können Punkte der Finger, der Hand und
des Kopfes erfahrungsgemäss besser bei akuten Beschwerden wirken und zu einer schnelleren Besserung
führen. Bei chronischen und langwierigen Beschwerden werden oft Punkte des Beins (speziell des Oberschenkels) genadelt. Behandlungen werden von allen Krankenkassen (auch ohne Zusatz) bezahlt. In den USA und Fernost ist diese Akupunkturtechnik weit verbreitet. In der Schweiz wird diese Methode noch von wenigen Ärzten praktiziert.
Weiterbildungskurse werden bei Acumax in Bad Zurzach angeboten.

Fakten zur Master Tung Akupunktur

  • Hochwirksam mit schneller, anhaltender Schmerzlinderung
  • Die Master Tung Akupunktur bedient sich hauptsächlich nicht der klassischen Akupunkturpunkte, sondern speziellen Extrapunkten, die vorwiegend an den Extremitäten (Händen und Füssen) und am Kopf liegen und deren genaue Lage über Druckdolenz (Druckschmerzhaftigkeit) oder durch Pulstastung (RAC) ausgemacht wird.
  • Die Master Tung Akupunktur beschränkt sich auf nur wenige Nadeln pro Behandlung. Die schmerzhafte Stelle (z. B. Ellbogen oder Knie) wird dabei während der Nadelung aktiv bewegt.
  • Die Master Tung Akupunktur behandelt einseitige Symptome immer auf der gegenüberliegenden Seite oder gespiegelt, zum Beispiel Schulterschmerzen mit Punkten am Unterschenkel, Ellbogenschmerzen werden durch Kniepunkte behandelt.
  • Die Wirkungsweise ist grundlegend verschieden von der klassischen TCM Akupunktur. Oft wird ein Blutstau mittels Blutung behandelt (z. B. wird Migräne durch Blutung der Ohrspitze behandelt oder Rückenschmerzen durch Blutenlassen in der Kniekehle).

Indikationen

Die Master Tung Akupunktur wird vor allem bei
der Schmerzbehandlung eingesetzt:
• Kopfschmerzen, Migräne
• Akute und chronische Rückenschmerzen, ISG Blockaden
• Nackenschmerzen, Schleudertrauma
• Tennisellbogen, Golferellbogen
• Handgelenksschmerzen
• Hüftschmerzen, postoperative Schmerzbehandlungen
• Neuralgien

Weitere Indikationen:

• Hauterkrankungen wie Psoriasis, Akne, Ekzeme
• Allergien (Heuschnupfen)
• Müdigkeit, Fatigue-Syndrom

 

Kontakt-Sprechstunden

Im Schlittental 3
8962 Bergdietikon (AG)
Telefon: 044 741 06 91
E-Mail: clorenzet@bluewin.ch

Mo – Fr 7:00 – 11:45 und 13:00 – 17 :30 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Samstag geschlossen
Termine nach Vereinbarung
Notfälle jederzeit


Aktuelles

Akupunkturbehandlungen
Wir behandeln gemäss Richtlinien der WHO verschiedenste Krankheitsbilder, v.a. Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Kopfschmerzen mehr >>

Raucherentwöhnung
Raucherentwöhnung mittels Ohrakupunktur mehr>>

Impfausweis
Wann haben Sie übrigens das letzte Mal Ihren Impfausweis kontrolliert?
Schweizer Impfplan 2017 mehr>>

Der Winterspeck muss weg!
Gerne beraten wir Sie individuell, wie Sie Ihren Winterspeck loswerden. Body Mass Index über 25 ist gesundheitsgefährdend. Machen Sie etwas, bevor es zu spät ist.
Bewegen sie sich und stellen sie Ihre Ernährungsgewohnheiten um. mehr>>

 

Master Tung Akupunktur: Hochwirksam mit wenigen Stichen

Die Master Tung Akupunktur hat während der letzten Jahre zunehmend an Beliebtheit und Bedeutung gewonnen. In der Schweiz ist sie noch relativ unbekannt. Dabei bewährt sich die Methode sehr gut bei Schmerzen und inneren Erkrankungen.

Master Tung Ching Chang (1916 – 1975) praktizierte diese seit der Han-Dynastie bestehende Akupunkturmethode, die innerhalb seiner Familie von Generation zu Generation jeweils nur mündlich
an den ältesten Sohn weitergegeben wurde. Er gilt als grösster Akupunkturarzt des 20. Jahrhunderts.
Die Effektivität seiner erfolgreichen Akupunkturmethodemit wenigen Nadeln ist unübertrefflich.

Ganzheitliche Regulation

Tungs Akupunktursystem besteht aus über 180 hoch wirksamen sogenannten Extrapunkten, die sowohl auf als auch zwischen den uns aus der TCM bekannten Meridianen liegen. Nur Fernpunkte der Extremitäten werden genadelt; Punkte auf dem Rumpf werden meist geblutet. Ein Akupunkturpunktfür viele Erkrankungen und viele Erkrankungen mit wenigen Punkten behandeln, das ist das Prinzip, nach dem Meister Tung gearbeitet hat. Durch die ganzheitliche Regulation des sogenannte Zang Fu Systems werden Schmerzen wie auch innere Erkrankungen erfolreich behandelt. Die Tung Akupunktur ist eine ausschliesslich meridianorientierte Akupunkturmethode. Schmerzfreiheit wird als ein Indikator für den harmonischen ungestörten Fluss von Qi und Blut in den Leitbahnen verstanden. Schmerzfrei zu sein, bedeutet, dass sich das Meridiansystem in einem Zustand der «Balance» befindet. Ist der Fluss jedoch behindert, kommt es in einem oder mehreren Meridianabschnitten zu lokalen Dysbalancen, die sich in einer Qi-Stagnation und/oder Blutstase manifestieren. Diese Stagnationen und Stasen bilden nach Auffassung der Chinesischen Medizin die pathophysiologische Ursache für Schmerzen.

Einteilung nach Körperzonen

Einmalig ist auch Master Tungs Klassifikation der Punkte nach Körperzonen, denen verschiedene
Wirkmechanismen und Charakteristika zugeordnet sind. So können Punkte der Finger, der Hand und
des Kopfes erfahrungsgemäss besser bei akuten Beschwerden wirken und zu einer schnelleren Besserung
führen. Bei chronischen und langwierigen Beschwerden werden oft Punkte des Beins (speziell des Oberschenkels) genadelt. Behandlungen werden von allen Krankenkassen (auch ohne Zusatz) bezahlt. In den USA und Fernost ist diese Akupunkturtechnik weit verbreitet. In der Schweiz wird diese Methode noch von wenigen Ärzten praktiziert.
Weiterbildungskurse werden bei Acumax in Bad Zurzach angeboten.

Fakten zur Master Tung Akupunktur

  • Hochwirksam mit schneller, anhaltender Schmerzlinderung
  • Die Master Tung Akupunktur bedient sich hauptsächlich nicht der klassischen Akupunkturpunkte, sondern speziellen Extrapunkten, die vorwiegend an den Extremitäten (Händen und Füssen) und am Kopf liegen und deren genaue Lage über Druckdolenz (Druckschmerzhaftigkeit) oder durch Pulstastung (RAC) ausgemacht wird.
  • Die Master Tung Akupunktur beschränkt sich auf nur wenige Nadeln pro Behandlung. Die schmerzhafte Stelle (z. B. Ellbogen oder Knie) wird dabei während der Nadelung aktiv bewegt.
  • Die Master Tung Akupunktur behandelt einseitige Symptome immer auf der gegenüberliegenden Seite oder gespiegelt, zum Beispiel Schulterschmerzen mit Punkten am Unterschenkel, Ellbogenschmerzen werden durch Kniepunkte behandelt.
  • Die Wirkungsweise ist grundlegend verschieden von der klassischen TCM Akupunktur. Oft wird ein Blutstau mittels Blutung behandelt (z. B. wird Migräne durch Blutung der Ohrspitze behandelt oder Rückenschmerzen durch Blutenlassen in der Kniekehle).

Indikationen

Die Master Tung Akupunktur wird vor allem bei
der Schmerzbehandlung eingesetzt:
• Kopfschmerzen, Migräne
• Akute und chronische Rückenschmerzen, ISG Blockaden
• Nackenschmerzen, Schleudertrauma
• Tennisellbogen, Golferellbogen
• Handgelenksschmerzen
• Hüftschmerzen, postoperative Schmerzbehandlungen
• Neuralgien

Weitere Indikationen:

• Hauterkrankungen wie Psoriasis, Akne, Ekzeme
• Allergien (Heuschnupfen)
• Müdigkeit, Fatigue-Syndrom